seminare

Zen Leadership Seminar – Zen für Führungskräfte

„Dynamisches, unabhängiges Handeln ist nicht nur der Schlüssel zu unternehmerischem und privatem Erfolg, sondern auch zu einem erfüllten Alltag“, sagt Zen-Meister Hinnerk Syobu Polenski. Der Zen Leadership Weg ist ein ganzheitlicher Weg zur Entfaltung unserer Potentiale und zur Entwicklung des Bewusstseins.

In diesem Zen Leadership Intensiv-Seminar lernen Sie, die eigenen Stärken zu entfalten, um fokussiert zu entscheiden und klar zu führen. Dabei geht es nicht um komplexe und austauschbare Verkaufs- oder Managementtechniken. Sie erfahren, was es bedeutet, nachhaltig und kraftvoll aus der eigenen Mitte zu handeln und Visionen umzusetzen.

Oberster Grundsatz des Zen Leadership Seminars  ist das Entwickeln des eigenen individuellen Zen Leadership Wegs. Ziel ist es, dass Sie nach dem Seminar den Zen-Weg für sich alleine weiter gehen können.

Inhalt und Ablauf der Seminare orientieren sich eng an den traditionellen Übungen aus japanischen Zen-Klöstern. Zentraler Kern ist die Meditation und Achtsamkeitspraxis. Doch das in Japan entwickelte und über Jahrhunderte erprobte (recht harte) Training wird nicht eins zu eins übernommen, sondern in eine für europäische Führungskräfte kompatible Form übersetzt. So ist der Zugang für jeden möglich – ohne dass die Qualität der Tradition verloren geht. Eine besondere Stärke der Zen Leadership Academy ist das Vier-Augen-Training mit dem Zen-Meister sowie mit erfahrenen Zen-Meditationslehrern. So erhalten Sie individuelle Zen-Übungen sowie wichtige Impulse, die mit einem Business-Coaching nicht zu vergleichen sind.

referenzen

A&M Informatik

Akquinet AG

Aktivest Luxemburg

Andechser Molkerei Scheitz

Arcor – Vodafone GmbH

Artus AG

Aventum, Stuttgart

Bank von Ernst

Bankhaus Gebrüder Bethmann

Bankhaus Maffai & Co

Bankhaus Neelmeyer

Borco, Matthiesen-GmbH & Co. KG, Hamburg

Brunel GmbH, Bremen

Bundesfachverband Wohnungs- und Immobilienverwalter

buw Holding GmbH

Celgene GmbH, München

Christian Miele, Entrepreneur Finanzbranche

Comdirekt Bank

Commerzbank AG, Hamburg

Conrad Hinrich Donner Bank / Bankhaus Donner & Reuschel

Credit Suisse

DaimlerChrysler Bank AG

Deteimmobilien

Deutsche Apotheker- und Ärztebank

Deutsche Bank AG

Diehl Metering Co.Ltd., China

Dr. Popkes Industrietreuhand AG

Dürrmeyer Druckerei GmbH, Hamburg

dvag

FMIS

Frank Oehler, Speisemeisterei Schloss Hohenheim

Generali, Österreich

Goldman Sachs International

Hamburger Sparkasse AG, Hamburg

Hamburgische Architektenkammer

Helmut Rümke, Cabus AG Kiel

Hess-Natur Textilien GmbH

Huppertz Group Logistics Solutions HPI GmbH, Köln

HWB Unternehmerberatung GmbH

Hypotheken Bank Hamburg

INTES – Akademie für Familienunternehmen GmbH, Bonn

Ketchum Pleon GmbH, Berlin

KMS Vertrieb und Services AG, München

Kuhn Edelstahlgießerei GmbH

Landesunfallkasse Hamburg

Löhr und Becker AG, Koblenz

Mainzer Volksbank

MeridienSpa, Hamburg

Nürnberger Hypothekenbank

Otto-Versand, Hamburg

OVB

P3 Group Hamburg

Pioneer Investments

Porsche, Hamburg & Hamburg-Nordwest

Post Finanz Schweiz

R+V Versicherung

RBA Finanz

Reisebank

Royal Sports Club, Hamburg

Schöllerbank

Semigator GmbH

Siemens AG, Nürnberg

Solid Invest of Switzerland

Sparkasse Bodensee, Konstanz

START-Stiftung

Strategie Steuerberatungsgesellschaft mbH, Norderstedt

T-Systems GmbH, Eschborn

TEAM Gruppe, Süderbrarup

TomKat Training GmbH

UniCredit Group

Universa Versicherung

Universität Lüneburg

Vereins- und Westbank

verschiedene deutsche Landesbanken

versch. deutsche Raiffeisenbanken

versch. deutsche Sparkassen

Volksfürsorge DVG

VW – Volkswagen AG, Kassel

WDR – Westdeutscher Rundfunk, Köln

Westfälische Hypothekenbank

ZAF-Hamburg / Zentrum für Aus- und Fortbildung Stadt Hamburg