team

Seit Anfang der 90er Jahre gibt Zen-Meister Hinnerk Syobu Polenski Zen-Coaching und Zen-Leadership-Seminare für Führungskräfte. Die von ihm gegründete Zen Leadership Academy hat ihr zu Hause im europäischen Daishin Zen, deren Abt Zen-Meister H. Polenski ist. Das Daishin Zen ist eine Zen-Linie, die das traditionelle japanische Zen mit den Bedürfnissen und kulturellen Werten der westlichen Welt verbindet und sich im Rahmen der Zen Leadership Academy besonders an europäische Führungskräfte richtet.

Heute ist der Alltag vieler Menschen geprägt durch eine ständige Zunahme von Dynamik und wachsenden Anforderungen. Die Folge ist, dass man oft nicht mehr abschalten kann. Kraft tanken, Gelassenheit und innere Ruhe bleiben auf der Strecke.

Das Zen-Leadership-Seminar bietet uns an, einen didaktischen Weg zu gehen. Stille, Zen-Mediation, Kraft und Selbstführung sind hier genauso zu Hause wie das Entwickeln von Achtsamkeit, Fokus, Intuition und angemessenem Handeln.

Ein Team von langjährig-erfahrenen Führungskräften und Zen-Praktizierenden begleiten Zen-Meister Hinnerk  Polenski auf den Zen-Leadership-Seminaren.

Hinnerk Syobu Polenski

ist Zen-Meister (Roshi) des Daishin Zen sowie Abt des Klosters in Buchenberg. Nach dem Studium der Philosophie war er mehr als 10 Jahre als Unternehmensberater tätig und leitet seit Anfang der 90er-Jahre Zen-Seminare für Führungskräfte. Die Gründung der Zen Leadership School – heute Zen Leadership Academy ist Ausdruck und Angebot des Zen-Weges für Führungskräfte. Er praktiziert Zen seit rund 40 Jahren und ist Schüler und Dharma-Nachfolger des japanischen Zen-Meisters Reiko Mukai Osho. Als ordinierter Mönch ist er Mitglied des Hoko-ji-Rinzai-Ordens sowie des Syoko-ji-Tempels in Japan. Er zählt demnach zu einem der wenigen deutschen Zen-Meister mit traditioneller Ausbildung und eigener Linie. Gemeinsam mit Reiko Mukai Osho gründete er das Daishin Zen – eine Schule, die sich insbesondere auf die Entwicklung eines europäischen Zen-Weges für Führungskräfte als wichtige Funktionsträger der Gesellschaft richtet. Er gehört zu den ersten und erfolgreichsten Lehrern in diesem Kontext.

Dr. Constanze Yiun Shin Hofstaetter

ist Meditationslehrerin des Daishin Zen Kai der Hoko-ji Linie des Rinzai Zen. Ihren Zen Weg begann sie 2006 als Schülerin von Zen Meister Hinnerk Syobu Polenski. Seit 2007 ist sie Trainerin der Zen Leadership Akademie des Daishin Zen, seit 2012 leitet sie als Meditationslehrerin Zen Seminare sowie die Zendoleiter-Ausbildung im Daishin Zen. Weiterbildungen in Craniosacraler Therapie und körpergestützter Traumalösung. In ihrer Coachingpraxis verbindet sie klassische Zen Meditationsübungen mit Ansätzen der Craniosacralen Therapie und Traumalösung mit dem Ziel, die Integration und Lösung von Spannungen und Blockaden auf körperlicher und psychischer Ebene zu unterstützen. Sie hat einen Doktorgrad in Kunstgeschichte und hat nach ihrem Studium im Auktionswesen und Kunsthandel sowie im Bereich Public Relations gearbeitet.

Hans-Jürgen Persy

ist in leitender Funktion für eine renommierte Automobil-Handelsgruppe tätig. Seine Schwerpunkte sind: Führung, Unternehmens- bzw. Personalentwicklung und Vertrieb. Ergänzend dazu berät er, hält Vorträge und fungiert ehrenamtlich. Seit 2009 praktiziert er Zen. Gemeinsam mit Dr. Constanze Hofstätter und Tom Haugg bildet er das von Zen-Meister Hinnerk Syobu Polenski ausgebildete Trainerteam der Zen Leadership Akademie (Foto folgt in Kürze) und leitet eine Zen-Gruppe in Koblenz. Hans Persy ist gelernter Einzelhandelskaufmann und hat Betriebswirtschaft und Touristik studiert.

Tom Haug

bringt seine Erfahrung als Jet-Pilot bei der Luftwaffe, Fluglehrer, Kommandeur und aus der Führungsakademie der Bundeswehr in das Zen-Training ein. Seit 2002 arbeitet er zusätzlich als Trainer, Berater und Coach für Projektmanagement, Crew Ressource Management und Leadership. Seit 1995 praktiziert Tom Haug Zen. Er entdeckte deutliche Parallelen zur Jet-Fliegerei: Es geht um das Nutzen der inneren Potentiale, Orientierung, Klarheit und somit um die Möglichkeit, seinen eigenen Weg zu gehen.

Edith Flöcklmüller

ist Unternehmerin, Zen Leadership-Trainer und ist langjährige Schülerin von Zen-Meister Hinnerk Polenski. Nach dem Studium im Bereich Marketingplanung und Human Resources Management vertiefte und erweiterte sie ihre Führungsexpertise in mehr als 20 Jahren im Bereich Marketing und Personalwesen. Edith Flöcklmüller ist heute in einem Teilzeitpensum als Beraterin für Organisationsentwicklung und Change eines großen Schweizer Telekommunikationsunternehmens tätig. Durch ihre mehrjährige Zen-Praxis unterstützt sie Verantwortungsträger dabei, ihre innere Stärke zu entdecken und zu fördern – für den langfristigen Erfolg des ganzen Unternehmens.

Werner Allgöwer

praktiziert Zen seit 2010. Er war über 30 Jahre in Führungspositionen tätig. Und von 2003 – 2016 Vorstandsvorsitzender einer größeren Sparkasse. Seine Schwerpunkte, die vor allem in den Bereichen Führungskräfte-Entwicklung/Coaching, Changemanagement und Unternehmensentwicklung lagen, bringt er nun in die Trainings ein, um anderen Führungskräften zu helfen, die eigene innere Stärke zu fördern und zu fordern.

Henning Schurbohm

begleitet seit zwei Jahren viele Zen-Trainings als Co-Trainer. Als Unternehmensnachfolger liegt ihm besonders der konkrete Transfer des Zen-Trainings in das eigene Unternehmen am Herzen. Bereits seit acht Jahren hat Henning Schurbohm Meditations-Erfahrung und seit über fünf Jahren geht er den traditionellen Zen-Weg intensiv mit seinem Lehrer Hinnerk Polenski.

Dr. Michael Neuber

Michael Neuber ist als Allgemeinmediziner Betriebsarzt des Westdeutschen Rundfunks und beschäftigt sich mit den Wechselwirkungen zwischen Arbeit und Gesundheit. Schwerpunkt ist hierbei der angemessene Umgang mit Stress und die Prävention psychomentaler und psychosomatischer Erkrankungen. Seit acht Jahren ist er auf dem Zen-Weg und nimmt regelmäßig an Zen Leadership Seminaren und traditionellen Zen Sesshins teil. Seit sieben Jahren nutzt er in seiner Firmenzendo Zen Meditation als erfolgreichen Weg der Prävention.

Klaus Weiler

ist Unternehmer und Trainer. Er beschäftigt sich seit seiner Jugend leidenschaftlich gerne mit den Thematiken Sport, Bewegung und Persönlichkeitsentwicklung. Das intensive Kung-Fu Training, östliche Philosophie und das Studium zum Gesundheitsmanager bewegten ihn dazu, sich selbstständig zu machen und ein eigenes Fitnesskonzept für Körper und Geist zu entwickeln. Seit 2016 leitet er ergänzend eine eigene Zen-Gruppe in Rosenheim. Der Wunsch sich selbst zu verwirklichen und Menschen damit zu unterstützen, motiviert ihn jeden Tag sein Bestes zu geben und den gegenwertigen Moment voll auszuschöpfen.