Erfahrungsbericht zum Zen Leadership Seminar „Creative Spaces“ von Nina Haas, Teamassistentin in einem großen Logistikunternehmen

Ich hatte an diesem Wochenende durch Zufall die Chance, am Zen Leadership Seminar „Creative Spaces“ teilzunehmen. Ich gestehe zu meiner Schande, dass ich weder komplett vorurteils- noch egofrei an die Sache heranging.

In der Vergangenheit hatte ich, ohne etwas darüber zu wissen, eine Schublade aufgemacht und die Zen Leadership Trainings hineingesteckt. Elitär, etwas unnahbar und was den Zen-Weg angeht eher ein Einstiegseminar. Menschen, die eine gewisse Ernsthaftigkeit an den Tag legen, werden von hier aus früher oder später sowieso in die traditionelle Linie wechseln…

Mein Ego drängte sich auf und meinte, mich dahingehend verunsichern zu müssen, dass mich hoffentlich keiner nach meinem Job fragt. Jeder würde sonst merken, dass ich bei diesem Seminar gar nichts zu suchen habe. Im Moment bin ich beruflich aktuell maximal weit von einer Führungsposition entfernt. Dennoch zog mich irgendetwas in mir zu diesem Seminar und ich erhielt eines der schönsten Geschenke seit langem…

Visionen für das eigene Leben entstehen  Der Creative Space, den ich zunächst nur als Raum für die offensichtliche Kreativität identifiziert hätte – mit meinen vorherigen Augen also ein Raum, sich kreativ im Sinne von unterschiedlicher schöpferischer Tätigkeit auszuleben –  wurde zu meinem Raum.

Dem Raum, der bisher nicht existierenden Möglichkeiten, in den man einfach eintauchen darf und sich darauf einlassen, was kommt. In dem vollkommenen Vertrauen, dass etwas kommen wird. Und dennoch ein Raum, den es nicht gilt zu füllen, sondern in dem Visionen für das eigene Leben entstehen, sich neue Wege öffnen und ein Fluss entsteht.

Von den ersten Minuten der Einführung bis zum Schlussgong der letzten Meditationsrunde fügten sich wunderschöne Erfahrungen. Ich erfuhr ausnahmslos achtsame Menschen ohne Standesdünkel, inspirierende Impulse und wunderbar angeleitete Gruppenübungen.

Von der Teilnehmergruppe angemessene Meditationsrunden bis hin zu einer harmonischen und sanften Stille ineinander.  Ein Vulkan an Eindrücken, mit einer Intensität, die ich in zwei Tagen nie für möglich gehalten hätte. Zen Leadership ist Zen kompakt am Puls der Zeit für Menschen.

Für Menschen, die Ihre Wirkungskraft entfalten und sich für sich selbst und in der Welt einsetzen möchten, unabhängig von Beruf oder Status.

Ich kann jedem nur empfehlen, all unsere Linien im Daishin Zen auszuprobieren, egal wie lange man sich schon auf dem Zen-Weg befindet. Denn alle Vorurteile  und Meinungen existieren nur in unserem Kopf und die Offenheit, den noch nicht existierenden Möglichkeiten für Erfahrungen ihren Raum zu geben ist eine Chance, die sich aus meiner Sicht zu nutzen lohnt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei − eins =